Manuela Weiss

Was erwartest du von dir?

Hallo, ich hoffe, du lebst das Leben, dass du dir immer erträumt hast!

Tust du nicht? Warum nicht?

Sind deine Erwartungen eingetroffen, oder bist du enttäuscht darüber, wie es gerade ist?

 

Wie ist das denn so mit den Erwartungen?

Es geht um eine Situation in deinem Leben, die du gerne verändern möchtes. Nehmen wir z.B.her, du möchtest deine Berufung finden (eines meiner Spezialgebiete und ein Steckenpferd von mir). Du arbeitest daran herauszufinden, was dir denn so Spass macht, was dir viel Freude bereitet usw. Mit der Zeit sammelst du viele Daten, Zahlen und Fakten zusammen. Dadurch entsteht mehr und mehr ein Bild in deinem Kopf, wie das Ganze denn so aussehen könnte – deine Berufung.

Du beginnst, Dinge in deinem Leben zu verändern und einen Weg in genau diese Richtung einzuschlagen. Und dann kommt plötzlich der Moment, wo das alles nicht so funktioniert, wie du es erwartet hast. Es kommt eine Enttäuschung nach der anderen. Doch du fragst dich wieso das denn so kommt. Es ist doch deine Berufung. Wie kann das dann nicht funktionieren? Was ist hier passiert?

Natürlich kannst du das auf sehr viele andere Situationen auch umlegen. Die Berufung finden soll hier als Beispiel dienen.

Was ist hier los?

Nun, dein Kopf hat dir ein Bild kreiert. Ein Bild, dass aus den Dingen entstanden ist, die du bzw. dein Verstand kennt. Doch was ist mit all den Dingen, die es drumherum noch gibt, die dein Verstand aber noch nicht kennt?

Wie wäre es, einmal komplett anders an die Sache heranzugehen ;-).

Ok, also dein Verstand gibt dir ein Bild darüber, wie deine Berufung (wir nehmen sie einfach wieder als Beispiel) sein soll.

Nun frag dich einmal: Gut, und was ist darüber hinaus noch alles möglich für mich, was ich noch nicht kenne und/oder erkenne?

Jetzt erwarte keine Antwort, sondern lass es einfach passieren. Durch diese Frage eröffnest du dir ein komplett neues Feld an Möglichkeiten. Wenn nun diese neuen Möglichkeiten auf dich zukommen, dann frag dich, ob diese Chance ein Beitrag für dich ist. Geh auch in deine Wahrnehmung und schau, was du hier wahrnimmst.

Was passiert?

Du lässt deinen Verstand nicht mehr dein Leben bestimmen, sondern fängst an, über deine bisherigen Möglichkeiten hinauszuwachsen und dir ganz neue Dinge in dein Leben zu ziehen.

Dinge, von denen du nicht im Traum gedacht hättest, dass sie möglich sind. Was ist nun mit deinen Erwartungen? Die sind nicht mehr vorhanden, da du dich nicht mehr von deinem Verstand so in die Irre führen lässt.

Wir alle sind wahrnehmende und fühlende Wesen – nutzt dieses Potential in dir und kreiere dir ein Leben, so wie es dir WIRKLICH entspricht.

Lebe deine Träume und verträume nicht dein Leben!

Viel Spass beim Kreieren und Ausprobieren wünscht Dir

Manuela

PS: Möchtest du gleich damit beginnen, deiner Berufung näher zu kommen, so lade dir gleich mein kostenloses E-Book „10 Schlüsselfragen zu deiner Berufung“ herunten.

PPS: Gerne kannst du auch ein kostenloses Strategie-Gespräch mit mir vereinbaren. Schicke mir einfach eine SMS oder ein Mail und wir besprechen, wie ich dich am Besten unterstützen kann, damit du auch wieder Spass und Freude in deinem Leben hast.