Manuela Weiss

Den ganzen Tag kein Internet – was nun ?

Diese Woche wurde von meinem Internetanbieter an der Leitung gearbeitet. Das hatte zur Folge, dass ich einen ganzen Tag keinen Zugang zum Internet hatte.

In der Früh startete ich meinen Laptop und wollte meine Mails kontrollieren und bemerkte, dass nichts ging. Mir fiel dann gleich ein, dass ich ja per Brief verständigt worden bin und es beschlich mich ein merkwürdiges Gefühl.

  • Ich konnte meine Mails nicht abrufen.
  • Facebook kontrollieren ging auch nicht.
  • Mr. Google befragen – keine Chance.
  • Nachrichten versenden – nix da.

Echt eine interessante Erfahrung. Mein Sohn kam am frühen Nachmittag heim und ich erzählte ihm, dass wir kein Internet haben bis am Abend. Sein Gesicht hätte ich fotografieren sollen … einfach herrlich :-D.

Es hat mir gezeigt, wie „abhängig“ wir vom Internet sind und wieviel Zeit wir dort auch verbringen. Vielleicht fragst du dich, was ich dann gemacht habe?

Nun, zuerst kam die Wäsche dran, dann die Küche, danach ging ich mit meinem Hund spazieren und zum Schluss setze ich mich auf meine Couch und schrieb diesen Blog-Artikel auf einem Block. Ja, du liest richtig. Auf einem Stück Papier mit einem Stift – richtig altmodisch. Soll ich dir was sagen? Es hat echt Spass gemacht und gut getan, nicht auf einen Bildschirm schauen zu müssen.

Kannst du dir vorstellen, einen ganzen Tag kein Internet zu haben? Kein Instagram, Pinterest, keine Youtube-Videos schauen, oder chatten. Du müsstest mit deinen FreundInnen telefonieren oder dich persönlich mit ihnen treffen, um euch auszutauschen.

So ein Internet-freier Tag sollte überall eingeführt werden – in regelmäßigen Abständen. Was würde dann passieren?

Wir hätten wieder Zeit für andere Dinge, wie z.B. eine gute Unterhaltung mit den Kindern, dem Partner. Oder ein wunderbarer Spaziergang in der Natur. Oder einfach Zeit für uns selbst.

Wann hattest du zuletzt richtig Zeit für dich. Um zu reflektieren wo du gerade stehst. Ob es Veränderungspotential in deinem Leben gibt. Zu schauen, wie es dir WIRKLICH geht – nicht nur oberflächlich.

Ich möchte dich gerne einladen, dir genauso einen Tag mal zu gönnen und schau, was er mit dir macht. Du bekommst die Gelegenheit, in dich hineinzuhorchen. Egal ob du gerade deiner Berufung näher kommen möchtest, Veränderung in deiner Beziehung anstehen oder was auch immer.

Nutze diese Chance, deiner inneren Stimme zu lauschen, sie hat dir viel zu erzählen.

Alles Liebe

PS: Möchtest du gleich damit beginnen, deiner Berufung näher zu kommen, so lade dir gleich mein kostenloses E-Book „10 Schlüsselfragen zu deiner Berufung“ herunter.

PPS: Gerne kannst du auch ein kostenloses Strategie-Gespräch mit mir vereinbaren. Schicke mir einfach eine SMS oder ein Mail und wir besprechen, wie ich dich am Besten unterstützen kann, damit du auch wieder Spass und Freude in deinem Leben hast.