Manuela Weiss

Den ganzen Tag kein Internet – was nun ?

Diese Woche wurde von meinem Internetanbieter an der Leitung gearbeitet. Das hatte zur Folge, dass ich einen ganzen Tag keinen Zugang zum Internet hatte.

In der Früh startete ich meinen Laptop und wollte meine Mails kontrollieren und bemerkte, dass nichts ging. Mir fiel dann gleich ein, dass ich ja per Brief verständigt worden bin und es beschlich mich ein merkwürdiges Gefühl.

  • Ich konnte meine Mails nicht abrufen.
  • Facebook kontrollieren ging auch nicht.
  • Mr. Google befragen – keine Chance.
  • Nachrichten versenden – nix da.

Echt eine interessante Erfahrung. Mein Sohn kam am frühen Nachmittag heim und ich erzählte ihm, dass wir kein Internet haben bis am Abend. Sein Gesicht hätte ich fotografieren sollen … einfach herrlich :-D.

Es hat mir gezeigt, wie „abhängig“ wir vom Internet sind und wieviel Zeit wir dort auch verbringen. Vielleicht fragst du dich, was ich dann gemacht habe?

Nun, zuerst kam die Wäsche dran, dann die Küche, danach ging ich mit meinem Hund spazieren und zum Schluss setze ich mich auf meine Couch und schrieb diesen Blog-Artikel auf einem Block. Ja, du liest richtig. Auf einem Stück Papier mit einem Stift – richtig altmodisch. Soll ich dir was sagen? Es hat echt Spass gemacht und gut getan, nicht auf einen Bildschirm schauen zu müssen.

Kannst du dir vorstellen, einen ganzen Tag kein Internet zu haben? Kein Instagram, Pinterest, keine Youtube-Videos schauen, oder chatten. Du müsstest mit deinen FreundInnen telefonieren oder dich persönlich mit ihnen treffen, um euch auszutauschen.

So ein Internet-freier Tag sollte überall eingeführt werden – in regelmäßigen Abständen. Was würde dann passieren?

Wir hätten wieder Zeit für andere Dinge, wie z.B. eine gute Unterhaltung mit den Kindern, dem Partner. Oder ein wunderbarer Spaziergang in der Natur. Oder einfach Zeit für uns selbst.

Wann hattest du zuletzt richtig Zeit für dich. Um zu reflektieren wo du gerade stehst. Ob es Veränderungspotential in deinem Leben gibt. Zu schauen, wie es dir WIRKLICH geht – nicht nur oberflächlich.

Ich möchte dich gerne einladen, dir genauso einen Tag mal zu gönnen und schau, was er mit dir macht. Du bekommst die Gelegenheit, in dich hineinzuhorchen. Egal ob du gerade deiner Berufung näher kommen möchtest, Veränderung in deiner Beziehung anstehen oder was auch immer.

Nutze diese Chance, deiner inneren Stimme zu lauschen, sie hat dir viel zu erzählen.

Alles Liebe

PS: Möchtest du gleich damit beginnen, deiner Berufung näher zu kommen, so lade dir gleich mein kostenloses E-Book „10 Schlüsselfragen zu deiner Berufung“ herunter.

PPS: Gerne kannst du auch ein kostenloses Strategie-Gespräch mit mir vereinbaren. Schicke mir einfach eine SMS oder ein Mail und wir besprechen, wie ich dich am Besten unterstützen kann, damit du auch wieder Spass und Freude in deinem Leben hast.

Entdecke deine Kreativität, indem du deine Angst überwindest

Hallo,

was für ein langer Titel diesmal, oder was meinst du? Und was der wohl wieder zu bedeuten hat?

Wenn du schon mehrere Artikel von mir gelesen hast, dann weißt du ja schon, dass es bei mir um das Thema „Berufung finden“ geht. Ich kenne aus meinem Leben die Angst wirklich gut. Angefangen von Verlustängsten über Existenzängsten war das volle Programm dabei. Dann waren es auch mal gar nicht meine Ängste, die ich fühlte.

Wenn ich dir nun meinen Tipp mit auf den Weg gebe, so kann ich dir garantieren, dass ich augeschlafen, nüchtern und bei all meinen geistigen Kräften bin ;-).

Mein Tipp für dich:

Sprich mit der Angst

Deine Angst möchte dich vor irgendetwas beschützen. Sie ist vielleicht sogar schon ein längerer Begleiter auf deinem Weg. Mach sie zu deinem „Freund“ und kämpfe nicht gegen sie an.

Wenn du es geschafft hast, deine Angst nicht mehr zu bekämpfen, sondern mit ihr zu kooperieren, dann wird es für dich leichter werden, dass du den Weg zu deiner Berufung gehst und sie dann auch findest. Das wir Angst immer wieder mal fühlen, gehört zu unserem Leben dazu.

Die Angst bewahrt uns auch davor, dass wir in die falsche Richtung laufen. Wichtig ist, dass du es hinterfragst was gerade passiert. Läufst du vor etwas davon, oder gilt es jetzt für dich, diesen Weg weiterzugehen?

All das ist sehr individuell und situationsabhängig. Man kann hier nicht alles über einen Kamm scheren. Geh in die Selbstreflexion und beleuchte deine Angst. Was liegt denn tatsächlich unter dieser Angst?

Vielleicht gibt es hier etwas für dich zu entdecken, dass du bisher noch nicht gesehen bzw. erkannt hast:

Deine Kreativität – Deine wahre Größe – Dein individuelles Potential

Da ich neugierig bin, lade ich dich ein, mir zu schreiben, was für Ängste bei dir im Moment da sind, bzw. ob überhaupt welche da sind. Wie gehst du denn mit Angst um?

Ich freu mich auf deine Nachricht und wünsch dir viel Spass bei deinen Unterhaltungen mit deiner Angst :-).

Alles Liebe

PS: Möchtest du gleich damit beginnen, deiner Berufung näher zu kommen, so lade dir gleich mein kostenloses E-Book „10 Schlüsselfragen zu deiner Berufung“ herunter: http://manuelaweiss.gr8.com

 

PPS: Gerne kannst du auch ein kostenloses Erst-Gespräch mit mir vereinbaren. Schicke mir einfach eine SMS oder ein Mail und wir besprechen, wie ich dich am Besten unterstützen kann, damit du auch wieder Spass und Freude an deinem Beruf hast.

Oje, da ändert sich was …

Hallo!

In meinem letzten Blog-Artikel habe ich über 5 mögliche Gründe geschrieben, warum du dein Potential noch nicht lebst. Heute möchte ich auf den ersten dieser Gründe näher eingehen und dir auch Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Im ersten Punkt ging es darum, dass du vielleicht Angst vor Veränderungen hast. Du arbeitest in einem Bürojob, der sicher ist. Dein Einkommen ist regelmäßig. Die Wochen sind durchgeplant und immer gleich. Das gibt dir Sicherheit. In dieser Regelmäßigkeit und Gewohnheit fühlst du dich sicher – es ist deine Komfortzone geworden. Doch wie war das, als du diesen Job begonnen hast? War da auch alles sicher? Wusstest du schon im Vorhinein, ob du dich mit den KollegInnen verstehen wirst? Wie der Chef wirklich im Alltag sich verhält? Ob alles so klappt, wie du es dir vorgestellt hast?

Nein, ich glaube nicht. Es war auch eine gewisse Unsicherheit vorhanden, die du nicht voraussehen konntest. Doch was hast du damals getan, um diese Unsicherheit zu überwinden?

  • Bist du einfach ins „kalte Wasser“ gesprungen?
  • Hast du dich irgendwie darauf vorbereitet?
  • Was gingen dir für Gedanken durch den Kopf?

Notiere dir doch mal all diese Dinge, die damals so gewesen sind. Sammle sie alle zusammen. Du kannst auch andere Situationen hernehmen, die du zum ersten Mal erlebt hast. Da gibt es sicherlich einige. Und schau nun, was dir damals geholfen hat, dass du diese Situationen meistern konntest.

Nachdem du nun auf meinem Blog gelandet bist, gehe ich davon aus, dass dich das Thema „Potentiale“ interessiert. Vielleicht bist du sogar gerade dabei, dein eigenes Potential mehr und mehr zu entdecken. Was hat das alles nun mit Veränderungen zu tun?

Ganz einfach:

Wenn du beginnst dein Potential mehr und mehr zu entdecken, so wirst du es auch mehr und mehr leben. Dadurch begegnen dir neue Situationen, Personen, vielleicht sogar ein neuer Beruf. Dabei ist es nun wichtig für dich, dass du Möglichkeiten an der Hand hast, die dir helfen, durch diese Veränderungen leichter durchzugehen. Dabei werden dir deine Notizen helfen.

Bei jeder Veränderung die uns im Leben begegnet, dehnen wir die Grenzen unserer Komfortzone weiter aus. In diesem Bereich ist es natürlich sehr bequem – das weiß ich selber sehr gut ;-).

Doch entwickeln wir uns in diesem gemütlichen Bereich nicht weiter – es herrscht Stillstand.

Das wahre Leben beginnt außerhalb dieser Zone.

Ich möchte dich ermutigen dich auf den Weg zu deinem individuellen Potential zu machen – lass deine wahre Größe strahlen und erfülle die Aufgabe, weshalb du hier bist.

Mach einen Schritt nach dem anderen und gehe deinen Weg in deinem Tempo.

Ich wünsche dir nun viel Freude dabei, dein Potential zu entdecken und zu leben –  glaub mir, es zahlt sich aus!

Bis demnächst und alles Liebe

 

PS: Lade dir gleich mein kostenloses E-Book herunter, damit du gleich mit dem Entdecken deines Potentiales beginnen kannst.

PPS: In meinem Shop http://www.manuelaweiss.com/produkt/calm-down/ findest du eine CD die dir hilft, deinen Verstand zu beruhigen und leiser werden zu lassen.